Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


North American Rockwell - Technologie - Raumfahrt - Apollo 11

Collins Radio Company

Rockwell Spring and Axle

Rockwell Standard Corporation

Rockwell Manufacturing Company

North American Rockwell Corporation

Rockwell International Corporation

Das ist die Vignette (leicht vergrößert) auf den Aktien der Rockwell Manufacturing Company aus den 1950-er und 1960-er Jahren. Ein herrlicher Entwurf der American Banknote Cpmpany und von deren Stahlstechern perfekt auf Papier gebracht.

     

...die echten "Apollo 11 Aktien" - Diese originalen Namensaktien der verschiedenen Rockwell-Gesellschaften stammen aus aus den 1950-er bis 1970-er Jahren und sind gesuchte Stücke auf dem Sammlermarkt. Aufwendige Sicherheitsdrucke. Die von den US-Soldaten im Vietnam-Krieg genannte "Little-Rock" ist eine der wichtigsten und größten Technologiefirmen der USA.


Der Innbegriff für Technologie. Vom Chipsatz im Modem bis zu Raketensteuerungen und Fernlenkwaffensystemen (Cruise Missile), Fahrzeug- und Maschinenbauteile und elektronische Steuerungen aller Art. 

Die traditionsreiche Rockwell Manufacturing, Rockwell Standard Corporation bzw. der Nachfolger North American Rockwell Corporation ist bis heute als Rockwell International eine der wichtigsten und größten Technologiefirmen der USA.

Im zweiten Weltkrieg kamen u.a. fast 80% der Achsen für LKW, Nutz- und Schwerlastfahrzeuge der USA und der Alliierten von Rockwell.

1953 Die erste Fusionswelle beginnt: Rockwell kauft "Wisconsin Parts", "Standard Steel" und "Spring und Timken Detroit". Mit diesen Firmen gründet er die "Rockwell Spring und Axle Co."

  

1967 verschmolzen zwei legendäre US-Firmen - Rockwell und der Luftfahrtkonzern North American Aviation zu North American Rockwell. Aktien unter diesem Namen gab es nur in den Jahren bis 1973. Nach der Übernahme von Collins Radio 1973 ist der neue Name Rockwell International.

 

1969
Drei - heute legendäre - amerikanische Astronauten sind in einer North American Rockwell "Apollo" Rakete auf dem Weg zum Mond (16. Juli 1969) - angetrieben von einem North American Rockwell Raketenantrieb.

600 Millionen Menschen beobachten am 20.Juli 1969 live an den Fernsehschirmen die ersten Schritte eines Menschen auf dem Mond - übertragen durch Ausrüstung von Collins Radio TV.

 

1979 tritt Willard F. Rockwell, Jr., der Sohn des Firmengründers aus Altersgründen als Chairman von Rockwell International zurück. Die Aktien der Rockwell Manufacturing Company bis 1962 sind von ihm als Präsident in Faksimile unterschrieben.

2001 gliedert Rockwell das "Collins Avionics and Communications Business" durch einen Spinn-Off aus. Die Anteile gehen an die Rockwell Aktionäre. Rockwell International Corporation ändert seinen Namen zur heutigen Firmierung "Rockwell Automation".

Der Konzern beschäftigt heute (Stand 2003) ca. 40 000 Mitarbeiter und macht rund 7 Milliarden $ Umsatz. Die Flugzeugsparte (bis auf die Flugzeugelektronik) wurde 1996 komplett an Boeing verkauft. Viele von uns kennen ein Produkt von Rockwell und haben es trotzdem nie gesehen. Viele Chipsätze in unseren derzeit benutzten Modems stammen von Rockwell. Rockwell gehörte zu den Pionieren auf diesem Gebiet.

Bekannt und legendär ist auch die von Rockwell mitentwickelte Steuerungs-Elektronik für die Cruise Missiles Raketen. An dieser Steuerungs- und Zieltechnik ist Rockwell bis heute maßgeblich als Entwicklungsführer beteiligt. Offizielle Verlautbarungen hierüber gibt es allerdings eher sehr wenige.

Collins Radio konzentriert sich auf die Bereiche Luft- und Raumfahrt Funk- und Übertragungstechnologien und verkauft 1998 die meisten anderen Bereiche, so zum Beispiel auch die Eisenbahn-Elektronik an die bekannte Westinghouse Air-Brake Co.

2001, fast 30 Jahre nach der Übernahme erfolgt der erneute Börsengang von Collins an der NYSE durch ein Spinn-Off als Rockwell Collins unter dem alten Börsenkürzel "COL"


Die filigrane seitliche Vignette (vergrößert) auf den Aktien der North American Rockwell Corporation. Es sind die letzten Aktien die der Sammlermarkt mit dem Namen Rockwell kennt. Neuere Versionen sind nicht mehr aufgetaucht, da wohl alle Stücke nach 1973 vernichtet wurden.


  alle Texte, Aktien- und Vignettenbilder © Joachim Hahn