Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Die Schifffahrtslinie der legendären TITANIC

   TITANIC - Aktien

International Mercantile Marine Co.
United States Lines Company
 

Die untere Vignette der IMM-Aktien bis Ende der 1920-er Jahre.


 

IMM Titanic - Originale alte Aktie der legendären International Mercantile MarineDie traditionsreiche United States Lines Company  wurde 1893 als International Navigation Company gegründet und firmierte ab 1902 bis 1929 unter dem Namen der International Mercantile Marine als sie vom berühmten Finanzier und Unternehmer J.P. Morgan in dessen Schifffahrtstrust übernommen und zum zentralen Unternehmen der International Mercantile Marine gemacht wurde.

Zu diesem Schifffahrtstrust gehörte auch die Oceanic Steam Navigation alias White Stare Linie - unter deren Flagge die  TITANIC 1912 ihren legendären Untergang erlebte.

1904 wurde der bekannte J. Bruce Ismay (1862-1937) Präsident der International Mercantile Marine uns somit auch Chef der White Star Linie. 

Unter seiner Leitung wurden die Pläne zu der so genannten "Olympic-Klasse", zu der neben der Olympic und Britannic auch die TITANIC gehörte, gemacht. Ismay überlebte den Untergang der TITANIC als Passagier im Jahre 1912. Der Rest ist Geschichte, die wir alle nur noch aus Büchern und Filmen kennen.

1915 ging die Dach-Holding der International Mercantile in Konkurs, doch der enorme Bedarf an Kriegsschiffen im 1.Weltkrieg ermöglichte das überleben der International Navigation Company. Später erfolgte dann die Umbenennung des operativen Geschäfts in United States Lines Company wobei die International Mercantile Marine Company und deren Aktien als Aktiengesellschaft weiter bis in die 1940-er Jahre existierten.

 

Eine hochattraktive Schiffs-Vignette ziert das tolle Zertifikat der United States Lines. Auf den Aktien ab den 1940er Jahren ist die SS America II mit ihren zwei Schornsteinen abgebildet. Als Truppentransporter im 2. Weltkrieg zweckentfremdet, wurde das Schiff 1946 wieder als Luxusdampfer für den Transatlantikverkehr benutzt. Links unten das seltene Stecherzeichen der ABNCo.
Schiffe auf Aktien findet man insgesamt äußerst selten - dazu in so perfekter Drucktechnik. Im Siegel der USL-Aktien ist zusätzlich ein Motorsegler abgebildet.



 

 

Zwei typische Vignetten der IMM-Aktien. Die alten Zertifikate haben das Bild der "Kronprinzessin Cecilie" - in den 1940-er Jahren dann ein späteres Schwesterschiff, dem auf seinen vier Schornsteinen die weißen Streifen fehlen. Der Name dieses Schiffes ist leider nicht mehr bekannt.

 

Die typische Entwertung der Aktien trifft in der Regel auch die Schiffsabbildungen. Oben: Bis ca. 1920 meist mit ein paar runden Lochungen, danach mit Lochperforation: Cancelled, Datum, J.P. Morgan (bei denen die Aktien meist gehandelt und verwaltet wurden)

 

 

 


 

 

Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn

* US-Aktien sind dem Alter entsprechend in gutem Zustand. (EF - VF). Lochentwertung, Lochperforation und/oder Stempel ist der Normalfall. Falten (Briefformat) können vorkommen, ebenso kleine Löcher von Büroklammern oder Stücke mit Klammern.