Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Kleine Geschichte zum Telekommunikationsgiganten AT&T

AT&T American Telephone and Telegraph
 

American Telephone and Telegraph (AT&T) ist das größte amerikanische Telekommunikations-Unternehmen. Neben Nah- und Ferngesprächen bietet AT&T Mobilfunk- und Internetdienste (Vanguard, AtHome) und eine Reihe von Telekommunikationsdienstleistungen für Unternehmen an. Darüber hinaus hat sich AT&T durch die Übernahme von Tele-Communications und Media One zu einem der führenden US-Kabelfernsehanbieter entwickelt.

Graham Bell hatte herausgefunden, dass eine Membran Luftschwingungen in Stromschwankungen umsetzen kann und 1876 hatte sein Patent darauf  angemeldet.

Er gründete darauf 1877 die Bell Telephone Company. 1880 wurde daraus die American Bell Telephone Co.  und 1881 wurde die Western Electric dazugekauft, die für die Telefonproduktion zuständig war.

Die American Telephone and Telegraph Company (AT&T) wurde dann am 03. März 1885 als Tochter der American Bell Telephone Company gegründet. Ziel war es, ein US-weites Ferngesprächsnetz aufzubauen. Ende 1899 wurde AT&T im Zuge einer Umorganisierung von American Bell zur Muttergesellschaft.

Zusammen mit dem Anlagenbauer Western Electric Company trieb AT&T nun die globale Expansion voran. Bis 1914 waren unter anderem Dependancen in Tokio, St. Petersburg, Paris, Mailand, London und Berlin eröffnet. Aber bereits 1925 wurden die International Western Electric an den Konkurrenten International Telephone and Telegraph (ITT) verkauft. Das Management von AT&T wollte sich wieder verstärkt auf die Heimatmärkte USA und Kanada konzentrieren. Doch ganz konnte sich AT&T der Internationalisierung nicht verschließen: 1927 wurde eine Radiowellenverbindung nach London eingeführt, 1956 folgte das erste transatlantische und 1964 das erste transpazifische Telefonkabel.

Auf dem US-Markt schaffte es AT&T, sich lange Zeit eine Monopolstellung zu sichern. Doch 1974 schritt die US-Regierung ein und eröffnete ein Anti-Trust-Verfahren gegen das Unternehmen. Das Ergebnis war die Aufspaltung in sieben regionale und eine überregionale Telefongesellschaft. Letztere sollte weiterhin unter dem Namen American Telephone and Telegraph firmieren.

Die abgespeckte AT&T konzentrierte ihre Anstrengungen nun auf die Entwicklung neuer Technologien und dem Ausbau des internationalen Geschäfts. Nach der Fusion mit dem Computerhersteller NCR im Jahr 1991 war AT&T in der Lage, vom Telefongeräten bis hin zu Computernetzwerken alles aus einer Hand anzubieten. Doch bereits 1996 wurden NCR und die Tochter Lucent Technologies als selbstständige Firmen ausgegliedert.

Mit der Übernahme der Teleport Communications Group 1998 stiegt AT&T erneut in den lokalen Telefonmarkt ein. Darüber hinaus expandierte das Unternehmen verstärkt in den amerikanischen Kabelmarkt. Durch die Übernahme des Kabelfernsehnbetreibers Tele-Communications Mitte 1998 und dem Kauf der Media One im Frühjahr 1999 stiegt AT&T zum größten Kabelfernsehnunternehmen der USA auf.


Das ist die herrliche Vignette mit dem Portrait vom Telefonerfinder
Graham Bell auf den Stammaktien der 1960/70-er Jahre von ATT.

Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Informationen u.a. von yahoo finance

* US-Aktien und Anleihen sind dem Alter entsprechend in gutem Zustand. (EF - VF). Lochentwertung, Lochperforation und/oder Stempel ist der Normalfall. Falten (Briefformat) können immer vorkommen, ebenso Stempel und kleine Löcher von Büroklammern oder Stücke mit Klammern.