Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Deutsch-Asiatische Bank AG, Hamburg


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7802
Datum: Juli 1953
Nennwert: 1000 DM
Branche: Bank
erster DM-Jahrgang

Firmensitz: Hamburg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut (EF+), gebraucht
Coupons: ja, extra Blatt, angeschnitten, 24-40 + ES
Druckerei: Giesecke & Devrient, München, Berlin
Marktverfügbarkeit: Ursprungsauflage 500 Stück
Besonderheit: Toptitel für Regional- und Branchensammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
159.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Deutsch-Asiatische Bank AG
Deutsch-Asiatische Bank AG
7802   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Deutsch-Asiatische Bank wurde 1889 von einem Gründungskonsortium aus dreizehn deutschen Groß- und Privatbanken gegründet. Darunter Deutsche Bank, BHF, Rothschild, Oppenheim, Bayer. Hypo u.a. Hauptsitz war Shanghai in China. Es gab Filialen in China (Tientsin, Tsingtau, Hankow, Hongkong, Tsinanfu, Peking, Kanton), Japan (Yokohama, Kobe), Indien (Kalkutta) und Singapur. Zu den Hauptaktivitäten zählte das Zeichnen chinesischer Staatsanleihen. Zusammen mit englischen und französischen Banken finanzierte sie chinesische Eisenbahn-Projekte. Die Bank zahlte dem Deutschen Reich für die Konzession jährlich 1% des durchschnittlichen jährlichen Banknotenumlaufs. Sie erhielt 1906 die Konzession für die Ausgabe eigener Banknoten in China. Infolge der Wirren des Ersten und des Zweiten Weltkriegs wurde das Bankennetz zerschlagen und die Bankaktivitäten eingestellt.
1953 nahm die Deutsch-Asiatische Bank die Aktivitäten unter Federführung der Deutschen Bank in Hamburg wieder auf. Dabei wurden diese Aktien ausgegeben. 1987 erfolgte die Verschmelzung auf die Deutsche Bank.
Diese DM-Aktien sind am Sammlermarkt eher selten zu finden. Sie liegen meist in festen Sammlungen. Hier die erste DM-Emission von 1953. Weitere Jahrgänge bis Ende der 1960-er Jahre sind bekannt. Hochwertiger Wertpapierdruck von Giesecke & Devrient auf Wasserzeichenpapier. Unentwerteter Originalzustand. Bild dient als Beispiel, Nummern können abweichen.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.

Detailbild
Deutsch-Asiatische Bank AG