Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Uhren-Weiss AG, Frankfurt am Main


Produktdetails     Artikel-Nr.: 9141
Datum: November 1961
Nennwert: 100 DM
Branche: Uhren, Schmuck, Konsum
unentwertet, Coupons, einzige Emission

Firmensitz: Frankfurt, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Coupons: ja, angeschnitten, 5-10 + ES
Druckerei: Giesecke & Devrient, München, Berlin
Besonderheit: Ein der ganz wenigen DM-Aktien aus der Uhrenbranche. Branchengeschichtlich hochinteressant.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
69.80 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Uhren-Weiss AG
Uhren-Weiss AG
9141   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Uhren-Weiss wurde 1961 mit einer Kapitalerhöhung von 5 auf 10 Mio. DM in eine AG umgewandelt und diese Aktien ausgegeben die noch nicht börsengehandelt waren. Die Anteile lagen bei der Gruppe Leon Weiss (Majorität), Münetnann, Lewis Weber und Arje Paluch. Weiss verkaufte 1961 ca. 55% Uhren und 45% Schmuck und Gold. Die Firma glänzte durch agressive Preisstrategien (20% unter Fachhandel durch Reimporte) und ausgefallene Marketingideen. Man verkaufte in Läden, im Versandhandel und im Direktverkauf. Für das Jahr 1962 waren Umsätze von 30-35 Mio. DM angepeilt. In Werbeanzeigen 1962 nannte man sich größtes Uhren-Fachgeschäft des Kontinents. In 20 deutschen Städten führte Weiss exklusive Läden.
Die von Giesecke & Devrient gedruckten Aktien sind unentwertet und original erhalten. Hier ist sogar noch der restliche Couponbogen dabei. Es ist der einzige im Sammlermarkt bekannte Jahrgang. Es gibt die Nennwerte 100, 500, und 1000 DM. Die beiden höheren deutlich seltener als der kleine. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Derzeit nur noch als Einzelstück verfügbar.
Detailbild
Uhren-Weiss AG