Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Braunschweigischer ritterschaftlicher Kreditverein, Wolfenbüttel


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8101
Datum: 01.07.1940
Nennwert: 300 RM, Reichsmark
Branche: Bank, Staatspapiere
4,5% Pfandbrief, nicht entwertet

Firmensitz: Braunschweig, Niedersachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberpapier
Wertpapier Art: Pfandbrief
Zinssatz: 4,5%, Lit. E
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2-3, gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, Berlin, leipzig
Besonderheit: Regionalhistorisch überaus interessant.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
24.90 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Braunschweigischer ritterschaftlicher Kreditverein
Braunschweigischer ritterschaftlicher Kreditverein
8101   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Der Braunschweigische ritterschaftliche Kreditverein wurde bereits in Jahr 1862 gegründet. Der Firmensitz war Wolfenbüttel. Der Verein war eine öffentlich-rechtliche Kreditanstalt mit den Rechten einer juristischen Person. Der Kreditverein diente der Kreditgewährung durch Beleihung von im Land Braunschweig gelegenen Rittergütern und aufnahmefähigen Landgütern. Er refinanzierte sich durch Ausgabe von Pfandbriefen. Er existierte rund 130 Jahre. Um das Jahr 1990 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und zunächst an die Vereins- und Westbank AG verkauft, später dann in der Deutschen Genossenschafts-Hypothekenbank AG aufgegangen.
Klassischer Pfandbrief der Reichsmarkzeit. Hochwertiger Wertpapierdruck von Giesecke & Devrient. Mindestens 4 verschiedene Nennwerte sind bekannt. Meist durch Stempel entwertet. Alle mit Tackerklammer links oben von den früher angehefteten Coupons. Besonders interessant für Regional- oder Branchensammler. Bildbeispiel, Nummern können abweichen. Oft nur Einzelstücke verfügbar. Empfehlung Bilderrahmengröße bis ca. 30 x 40 cm.