Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Bayerische Vereinsbank, München


Produktdetails     Artikel-Nr.: 6525
Datum: 05.08.1942
Nennwert: 1000 RM
Branche: Bank, Finanzen
unentwertet und mit Coupons Coupons

Firmensitz: München, Bayern, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberpapier
Wertpapier Art: Hypothekenpfandbrief
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Coupons: ja, extra Blatt, Reste, 20-24 + ES
Druckerei: Universitätsdruckerei Stürtz, Würzburg
Besonderheit: Sehr selten angeboten, super Optik.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
59.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Bayerische Vereinsbank
Bayerische Vereinsbank
6525   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Bayerische Vereinsbank wurde am 8.5.1869 auf private Initiative hin gegründet und erhielt am 11. April 1869 von König Ludwig II. von Bayern die Konzession eine Bank als Aktiengesellschaft zu gründen.
> Lesen Sie hier mehr zur Firmengeschichte.
1998 Fusion beider bayerischen Großbanken zur neuen HypoVereinsbank AG. Danach ist man die zweitgrößte Geschäftsbank in Deutschland. 2005 erfolgt die umstrittene Übernahme der HypoVereinsbank AG durch die Uni Credito aus Italien.
Alte Anleihen der Vereinsbank sind eher selten, insbesondere in dieser hier vorliegenden, völlig originalen und unentwerteten Form. Topdekorative Zerifikate mit großer wirtschafts- und branchenhistorischer Bedeutung.
Bildbeispiel, Nummern können abweichen.