Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


EX-CELL-O Holding Aktiengesellschaft, Eislingen / Fils


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8116
Datum: Juni 1989
Nennwert: 2500 DM - 50 x 50
Branche: Maschinenbau
seltene und gesuchte DM-Aktie

Firmensitz: Eislingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochungen, G&D Druck rückseitig
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Marktverfügbarkeit: sehr gering, R 9 - 2016
Besonderheit: Eine Topaktie für Regionalsammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
199.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
EX-CELL-O Holding Aktiengesellschaft
EX-CELL-O Holding Aktiengesellschaft
8116   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
- Gründeraktie - Herstellung von Spezial- und Werkzeugmaschinen. Die Werkzeugmaschinenfabrik besteht am Standort Eislingen seit 1951. 1958 wird daraus die EX-CELL-O GmbH gegründet. 1989 entsteht die EX-CELL-O Holding AG als Dachgesellschaft, die GmbH bleibt als 100% operative Tochter bestehen.
Die Karlsruher IWKA AG (heute Kuka AG) übernimmt Zug um Zug alle Anteile der EX-CELL-O Aktiengesellschaft und treibt die Restrukturierung der EX-CELL-O GmbH zu einem Systemanbieter für die Automobil- und ihre Zulieferindustrie an. Die AG wird Ende 2001 mit der IWKA verschhmolzen, das Delisting von der Börse folgt. Der Name "EX-CELL-O" wird durch die EX-CELL-O GmbH, Eislingen, weitergeführt.
2005 brachte ThyssenKrupp die Metal-Cutting-Group mit den traditionsreichen Maschinenbauern Cross Hüller, Hessapp, Hüller Hille und Witzig & Frank in das Geschäftssegment der MAG Industrial Automation Systems ein. Diese wurde zusammen mit den danach akquirierten Unternehmen Honsberg, Ex-Cell-O und Boehringer 2010 zur MAG IAS GmbH mit Firmensitz in Göppingen, Baden-Württemberg.
Es gibt nur diesen Gründerjahrgang der Aktien in zwei Nennwerten. Die Papiere sind nicht katalogisiert (Stand 2014). Nummerierte Stücke sind im Sammlermarkt bislang nicht bekannt. Die bei Giesecke & Devrient hergestellten Papiere haben die für diese Druckmuster typische vollflächige Giesecke Bedruckung auf der Rückseite, gelten als sehr selten und existieren nur in 1-stelliger Stückzahl. Branchen- und regionalhistorisch überaus interessant.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.