Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Maschinenfabrik Heid AG, Wien


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7284
Datum: Dezember 1939
Nennwert: 100 RM
Branche: Maschinen, Anlagen
sehr selten, einzige Emission aus dieser Zeit

Firmensitz: Wien, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberaktien
Wertpapier Art: Stammaktien
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2 - gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Waldheim Eberle, Wien
Marktverfügbarkeit: nur ca. 110 Stücke im Markt bekannt
Besonderheit: Branchengeschichtlich überaus interessant.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
89.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Maschinenfabrik Heid AG
Maschinenfabrik Heid AG
7284   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet als Aktiengesellschaft am 4.6.1901 unter Übernahme der seit 1883 bestehenden Maschinenfabrik N. Heid in Stockerau. Herstellung von Hochleistungs-Schnelldrehbänken, elektromagnetischen Umkehr-Kupplungen, Räderkasten, Transportanlagen, Getreidereinigungsmaschinen, Silo- und Speicheranlagen, Mühleneinrichtungen. Der Firmenname lautete bis 30.6.1939: Maschinenfabriks AG N. Heid, Stockerau, danach: Maschinenfabrik Heid AG. 1933 Erweiterung der Produktion durch Übernahme der Fabrikation von Wein- und Obstpressen von der Firma Ph. Mayfarth & Co. sowie von Spezial-Werkzeugmaschinen und elektro-magnetischen Kupplungen von der Vulkan Maschinenfabriks-AG. Großaktionäre (Stand 1943): Creditanstalt-Bankverein, Wien (ca. 70 %); Wiener Brückenbau- und Eisenkonstruktions-AG, Wien. Heute ist die Maschinenfabrik Heid AG (Stockerau) als Holdinggesellschaft an mehreren Unternehmen der Werkzeugmaschinen-Sparte beteiligt. Die operative Tochter HEID Werkzeugmaschinen GmbH ist im Ersatzteil- und Servicegeschäft tätig.
Von diesen regional- und branchengeschichtlich bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin erstmals Stücke in minimaler Anzahl von 110 Stücken gefunden. Vorher waren diese Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Die hier bei uns angebotenen Papiere befinden sich in alters entsprechend vorzüglichem Zustand. Hochwertiger Wertpapierdruck von Waldheim Eberle in Wien auf Wasserzeichenpapier. Bildbeispiel, Nummern weichen ab.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.