Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Kraftversorgung Rhein-Wied AG, Neuwied


Produktdetails     Artikel-Nr.: 2085
Datum: April 1985
Nennwert: 350.000 DM - 350 x 1000
Branche: Energie
Namensaktie mit riesigem Nennwert

Firmensitz: Neuwied, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Wertpapier Typ: Namensaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochungen, G&D Druck rückseitig
Erhaltung: 1-2, sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Gesuchte, seltene Energieversorgeraktie.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
199.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Kraftversorgung Rhein-Wied AG
Kraftversorgung Rhein-Wied AG
2085   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet im Jahr 1924 durch den Kreis Neuwied und die AG für Energiewirtschaft (vormals Eisenbahn-Baugesellschaft Becker & Co.). Neben der Energie- und Wasserversorgung des Kreises Neuwied und dreier Gemeinden im Kreis Mayen-Koblenz wurde früher auch die 19,7 km lange Straßenbahn Oberbieber-Neuwied-Engers-Gladbach (1949/51 auf Omnibus-Betrieb umgestellt) sowie weitere Omnibuslinien betrieben. Zuletzt wurden auch 595 km Breitbandkabelleitungen betrieben. Beherrschender Aktionäre waren die Lahmeyer AG (RWE-Konzern) mit 70 % und der Kreis Neuwied. Heute ist man Teil der Süwag Energie AG. Sie ist ein regionales Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen entstand im Juni 2001 durch den Zusammenschluss der Kraftwerk Altwürttemberg AG (KAWAG), des Überlandwerks Achern, der Kraftversorgung Rhein-Wied AG, dem Elektrizitätswerk Bad Homburg, der Rheingau Elektrizitätswerke GmbH und der Main-Kraftwerke AG (MKW). 77,6 % der Anteile werden von RWE gehalten; der Rest des Kapitals ist in der Hand von 15 kommunalen Eigentümern.
Aktien der Kraftversorgung Rhein-Wied aus der DM-Zeit findet man nur noch sehr selten. Diese Blankoversion einer Global-Namensaktie mit dem riesigen Nennwert von DM 350.000 war nur für Großaktionäre vorgesehen deren Anteil bekannt war wie hier der Landkreis Neuwied. Sie trägt den typischen rückseitig vollflächigen Druck vieler Druckmuster aus der Wertpapierdruckerei Giesecke & Devrient. Guillochendruck, Trockensiegel, kleine Lochungen zur Entwertung, sehr guter Erhaltungszustand. Alles in allem für Sammler von wirklich seltenen Papieren ein echtes Highlight. Hier ist praktisch auszuschließen, daß irgendwo her Material in nennenswerten Mengen nachkommt. Von diesen Zertifikaten gibt es nur ganz wenige Stücke, bei kleineren Gesellschaften wie hier meist im unteren einstelligen Bereich.
Diese Papiere können nur gegen Vorauszahlung geliefert werden.