Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Aloka - Allgemeine Organisations- und Kapitalbeteiligungs-Aktiengesellschaft, Frankfurt


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8493
Datum: August 1972
Nennwert: 2500 DM - 50 x 50
Branche: Bahn, Verkehr, Energie, Beteiligungen
vorletzte Aloka Emission

Firmensitz: Frankfurt, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2 - gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Branchenhistorisch überaus interessant.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
69.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Aloka - Allgemeine Organisations- und Kapitalbeteiligungs-Aktiengesellschaft
Aloka - Allgemeine Organisations- und Kapitalbeteiligungs-Aktiengesellschaft
8493   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Allgemeine Lokalbahn- und Kraftwerke AG (ALOKA) wurde am 18. November 1881 in Dortmund als Deutsche Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft gegründet. Die ALOKA begann ihre Aktivitäten im Jahr 1881 mit einer Pferdebahn von Duisburg nach Ruhrort. 1891 erfolgt der Einstieg in die Energiewirtschaft. Die AG für Verkehrswesen wurde 1901 gegründet und hielt Beteiligungen z.B. an meist kleinen Eisenbahn-Aktiengesellschaften. Ab 1954 fimierte man als AG für Verkehrswesen und Industrie (AGVI). Ab 1966 wurde der Name umgedereht in AG für Industrie und Verkehrswesen. ALOKA nannte sich ab 1972 "Allgemeine Organisations- und Kapitalbeteiligungs-Aktiengesellschaft" und hatte bereits seit 1959 eine Beteiligung von 25 % an der AGVI. Ende November 1973 machte man die Übernahme der jetzt bereits als AGIV firmierenden Gesellschaft komplett und verschmolz zum 1. Januar 1974 mit dieser. Der bestehende Name der übernommenen Gesellschaft "Aktiengesellschaft für Industrie und Verkehrswesen" (AGIV) wurde hierbei weitergeführt.
Die neue AGIV war in den Bereichen Bau, Maschinenbau, Energiewirtschaft, Verkehr und Vermögensverwaltung tätig, ab 1999 erfolgt der Umbau zur reinen Immobilienholding. 2004 muß wegen Forderungen aus alten Mietgarantien der ehemaligen Beteiligung Wayss & Freitag unerwartet Insolvenz angemeldet werden. Rettungsversuche sind im Sommer 2005 gescheitert, die AG, inzwischen unter dem Namen "AGIV Real Estate" geht in die Liquidation. Diese ist bis heute (Stand 2015) noch nicht abgeschlossen.
Die DM-Aktien der Aloka existieren in 2 Versionen. Es sind 4 Ausgabejahre (1953 bis 1971) mit altem Namen "Allgemeine Lokalbahn- und Kraftwerke" und zwei Emissionen von 1972 und 1973 der neuen ALOKA im Sammlermarkt bekannt. Die Papiere sind zur Entwertung im Siegel gelocht und gut erhalten. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.