Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


D. Stempel Aktiengesellschaft, Frankfurt


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8679
Datum: Juni 1960
Nennwert: 300 DM
Branche: Druck, Schriftsatz, Papier
seltene Aktie aus der DM-Zeit

Firmensitz: Frankfurt, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie - Blanko
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Stempel rückseitig
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Coupons: ja, extra Blatt, angeschnitten, 9-10 + ES
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Marktverfügbarkeit: R 9 (2016)
Besonderheit: Eine Topaktie für DM- und Branchensammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
189.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
D. Stempel Aktiengesellschaft
D. Stempel Aktiengesellschaft
8679   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die spätere D. Stempel AG wurde 1895 von David Stempel als oHG gegründet und war eine deutsche Schriftgießerei. Sie sie gehörte zu den bedeutenden deutschen Schriftenhäusern des 20. Jahrhunderts.
1900 wurde Stempel exklusiver Schriftenlieferant für die von der deutschen Linotype-Gesellschaft vertriebenen Matrizen für die Linotype-Setz- und Gießmaschine. Bis 1974 erscheinen jedoch fast alle Schriften auch für den Handsatz. 1905 ensteht die Aktiengesellschaft. Zahlreiche Übernahmen von Konkurrenten bescheren der Stempel AG wertvolle Originalmatrizen vergangener Jahrhunderte. 1954 übernimmt Stempel die Anteile der H. Berthold AG an der Haas'schen Schriftgiesserei und wird deren Mehrheitseigner. 1974 erscheint mit der Present Stempels letzte Handsatzschrift. 1983 wird die Fertigung von Matrizen für die Linotype-Setzmaschine eingestellt. Foto- und Computersatz ließen den Markt für Bleisatzschriften einbrechen. 1985 wird die Auflösung der D. Stempel AG durch den Mehrheitseigner Linotype GmbH veranlasst.
Im Sammlermarkt sind 3 Aktienemissionen der Jahre 1960, 1966 und 1969 bekannt. Hergestellt wurden die Papiere von Giesecke & Devrient als Guillochendruck mit Trockensiegel welches das Firmenlogo "S" zeigt, das ein wenig so aussieht wie das "S" der Sparkassen. Zur Entwertung ist rückseitig ein kleiner Stempel, die Aktie ist nicht gelocht. Von diesen Zertifikaten gibt es nur wenige Stücke im 1-stelligen Bereich. Nummerierte Aktien von Stempel sind mir bislang nicht bekannt.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Diese Papiere können nur gegen Vorauszahlung geliefert werden.
Detailbild
D. Stempel Aktiengesellschaft