Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Lahmeyer AG, Frankfurt


Produktdetails     Artikel-Nr.: 4465
Datum: August 1997
Nennwert: 5 DM
Branche: Anlagenbau, Energie, Kraftwerksbau
letzte gedruckte Aktienversion

Firmensitz: Frankfurt, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Stempel rückseitig
Erhaltung: 1-2, sehr gut
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Letzter Aktienjahrgang von Lahmeyer.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
19.95 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Lahmeyer AG
Lahmeyer AG
4465   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Der Ursprung der Gesellschaft liegt im Jahr 1890, als Wilhelm Lahmeyer die Ingenieurfirma Wilhelm Lahmeyer & Co gründet. Durch Fusion mit der "Actiengesellschaft für Bau und Betrieb elektrischer Anlagen" in Frankfurt am Main entsteht daraus 1893 die Elektrizitäts-AG vormals W. Lahmeyer & Co (EAG). Man errichtete Kraftwerke und plante Stromübertragungswege. Vor allem Wasserkraftwerke standen im Mittelpunkt der Planungs- und Bauarbeiten - im In- wie auch im Ausland.
Der Erfolg der EAG ermöglichte es Lahmeyer, 1898 die heutige RWE zu gründen. Nach wenigen Jahren, 1902, verkaufte er aber bereits das junge Unternehmen an Stinnes und Thyssen. 1969 firmierte die EAG um in Lahmeyer AG. Nach der Fusion mit der AG für Energiewirtschaft in Mannheim nannte sie sich ab 1987 "Lahmeyer AG für Energiewirtschaft" und hatte von 1992 bis 1997 ihren Hauptsitz in Bad Homburg. 1997 erfolgt die Fusion mit der RWE-Tochter Rheinelektra zur Lahmeyer AG. Die Hauptaktionäre bis dahin waren Allianz AG (10,0%), RWE AG (63%). Ab 1999 Verschmelzung mit der RWE-Muttergesellschaft. Diese ist am 21.02.2000 abgeschlossen und Lahmeyer ab disem Zeitpunkt vollständig in den RWE-Konzern integriert. Die Börsennotitz wird eingestellt.
Diese neueste Lahmeyer Emission wurde ebenfalls von Giesecke & Devrient gedruckt, aber im Druckbild vollständig verändert und modernisiert. Aktien in Topzustand. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.. Die 1997-er Ausgaben sind die definitiv letzten gedruckten Lahmeyer Aktien die es gibt.