Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Einbecker Brauhaus AG, Einbeck


Produktdetails     Artikel-Nr.: 5322
Datum: Mai 1969
Nennwert: 100 DM
Branche: Brauerei
Zweite DM-Emission

Firmensitz: Einbeck, Niedersachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Stempel rückseitig
Erhaltung: 2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Regionalgeschichtlich überaus bedeutend.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
39.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Einbecker Brauhaus AG
Einbecker Brauhaus AG
5322   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
28. April 1378 - auf diesen Tag ist die älteste noch vorhandene Rechnung über den Verkauf von 2 Tonnen Einbecker Bier nach Celle datiert. Möglicherweise ist die Brauerei also noch etwas älter. Schon im 14. Jahrhundert war der Bierhandel für die Stadt Einbeck bedeutungsvoll. Jeder Einbecker Vollbürger hatte das Recht, Bier zu brauen. 700 Brauherren gab es zu jener Zeit.
1794 wurde dann die Einbecker Gemeinschaftsbrauerei Städtische Brauerei gegründet und die oben genannten Einzelbraurechte wurden zusammengelegt. 1851 wird das erste Einbecker Bier in Flaschen abgefüllt, ein großer Schritt für den Vertrieb. Die Form der Flaschen hat sich bis heute nicht geändert. 1889 wurde die städtische Brauerei in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Nach mehreren Zusammenschlüssen wurde aus der Aktiengesellschaft wieder eine GmbH. 1967 gibt es schließlich erneut eine Umfirmierung und die Einbecker Brauhaus Aktiengesellschaft entsteht. Zwei Jahre später kommt die Gesellschaft zur Schultheissbrauerei, die 1972 mit der Dortmunder Union fusioniert. Im September 1997 erwirbt eine private Investorengruppe die Aktienmehrheit an der Einbecker Brauhaus AG. Die Brautradition in Einbeck bleibt auch noch bis in das 21. Jahrhundert erhalten.
Von diesen Aktien sind die Jahrgänge 1968, 1969 und 1972 in Nennwerten von 50, 100, und 600 (nur 1968) bekannt, von 1968 auch Blankoversionen aus dem Druckereiarchiv. Das bekannte Firmensiegel "das E mit der Krone" befindet sich groß auf der linken Aktienseite, zusätzlich ungelocht und unbeschädigt im Trockensiegel. Der moderne Druck stammt von Giesecke & Devrient aus München. Die Papiere sind in gutem Zustand. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.