Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Infos zur Berliner Kindl AG

  Berliner Kindl Brauerei Aktiengesellschaft

  


 

Acht vorausschauende Männer - sechs davon Gastwirte - gründeten am 01.Februar 1872 die jetzige Berliner Kindl Brauerei Aktiengesellschaft als Vereinsbrauerei Berliner Gastwirthe zu Berlin, Actien-Gesellschaft. Das seit Anfang der 1890er Jahre von der Brauerei eingebraute Spezialbier "Berliner Kindl" erfreute sich im Laufe der Jahre wachsender Beliebtheit. So überstieg der Bierabsatz 1900 bereits 200.000 hl. Im Jahre 1909 entschloss sich die Brauerei, den Ausstoß des leichteren Lagerbieres einzustellen und nur noch "Berliner Kindl" Bier zu brauen.
Dementsprechend entschied die ordentliche Hauptversammlung 1910, die bisherige Firma in "Berliner Kindl Brauerei Aktiengesellschaft" abzuändern.

Bereits das Geschäftsjahr 1911/12 bewies, dass die von der Brauerei betriebene Geschäftspolitik, stets nur Bier von der besten Qualität herzustellen, die richtige war.
Die weiterhin gute Geschäftsentwicklung wurde durch den Ausbruch des I. Weltkrieges jäh unterbrochen. Im II. Weltkrieg wurde die Brauerei durch die Luftangriffe der Alliierten in ihrer physischen Existenz bedroht. Nach den Beschränkungen durch die Kriegs- wirtschaft, schweren Bombenschäden und Demontage konnte mit dem Einzug der Westalliierten nach Berlin der Wiederaufbau beginnen.

Die isolierte Lage der Stadt ohne ihr wirtschaftliches Hinterland erschwerte den Neubeginn, konnte den Unternehmergeist dieser Traditionsbrauerei jedoch nicht hemmen. Der Absatz wurde kontinuierlich ausgebaut. Die Berliner Kindl Brauerei schickte sich an, ihren alten Platz unter den erfolgreichen großen Brauereien Deutschlands wieder einzunehmen. 1989 fiel die Mauer und der alte, schon auf unbestimmte Zeit verloren geglaubte Markt vor der Haustür Berlins öffnete sich plötzlich und es ergaben sich neue Perspektiven für das Unternehmen.

Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Information und Bilder von der Berliner Kindl AG