Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

NVA Waren-Handels-Aktiengesellschaft - CO OP - Metro, Wilhelmshaven


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7614
Datum: Mai 1975
Nennwert: 50 DM
Branche: Handel, Konsum
erste DM-Emission, Gründeraktie

Firmensitz: Wilhelmshaven, Niedersachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochungen, rückseitiger Druck
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Coupons: ja, extra Blatt, angeschnitten, 5-20 + ES
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Hochinteressante Regionalaktie.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
59.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
NVA Waren-Handels-Aktiengesellschaft - CO OP - Metro
NVA Waren-Handels-Aktiengesellschaft - CO OP - Metro
7614   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Gründung erfolgte bereits im Jahr 1887 als Konsumgenossenschaft. Später führte man bis zum Jahr 1975 den Namen CO OP Wilhelmshaven Konsumgenossenschaft eG. Im Sommer 1975 wurde dann mit Ausgabe der ersten Aktien die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft vollzogen.
Geschäftszweck war der Goß- und Einzelhandel mit Waren aller Art sowie die Herstellung von Nahrungs- und Genußmitteln. 1978 erfogten mehrere Neueröffnungen, darunter das bekannte Jade-Einkaufs-Zentrum, größtes Kaufhaus in Wilhelmhaven. Ab 1987 steuerte die co op AG von Frankfurt aus das operative Geschäft zentral. Diese besaß inzwischen die Aktienmehrheit. Die ASKO Deutsche Kaufhaus AG in Saarbrücken (über die Tochter Deutsche SB-Kauf AG) übernahm in Folge die Mehrheit an der co op AG und wurde somit auch Eigner der NVA.
1996 entstand die Metro AG als Verschmelzung der Metro Cash & Carry mit der Kaufhof Holding AG, der Deutsche SB-Kauf AG (aus der Insolvenzmasse der co op AG) und der Asko Deutsche Kaufhaus AG. Metro war nach einem Kapitalschnitt der NVA noch alleiniger Aktionär, das restliche Grundkapital betrug gerade einmal 101.500 DM. 1998 wurde NVA mit Metro verschmolzen und die NVA Waren-Handels-AG aus dem Handelsregister gelöscht.
Bekannt sind die Gründeraktien von 1975, 1982 (blanko), 1985 (Namen und Inhaber gelaufen) und 1987 (blanko). Bislang alle nur im Nennwert 50 DM, zumindest von der 1985er gibt es auch zwei größere Nennwerte. Die gelaufenen sind nicht entwertet und haben Restcoupons. Der Druck stammt von Giesecke & Devrient aus München. Wasserzeichenpapier, Trockensiegel, sehr gute Erhaltung. Branchenhistorisch überaus interessant und bedeutend. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Hinweis: Dies ist das derzeit letzte Stück im Shopangebot.
Detailbild
NVA Waren-Handels-Aktiengesellschaft - CO OP - Metro