Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Seltenheit bei alten Sammleraktien & Bonds

Eine anfangs ironische Betrachtung

Wir Händler und Sammler lassen uns ja Einiges einfallen wenn es beim Verkauf um die Beschreibung unser liebsten und wertvollsten Stücke geht, die dazu womöglich noch "selten" sind.

Angefangen beim einfachen "selten", seltenst, sehr selten, besonders selten, super selten, extrem selten, kaum angeboten, selten angeboten, bei xxx noch nie angeboten, erstmals in xxx angeboten - gibt es noch zahlreiche Definitionen und Umschreibungen die dazu führen sollen, dass das entsprechend gepriesene Objekt einen anständigen Preis erzielt.


"Mega"-rar wäre vielleicht für die
Aktie der Bremer Vulkan der
richtige Ausdruck.

Die Aktie gibt es nämlich "Mega"
oft, entsprechend kostet sie im
Shop nur EUR 9,99

 

Ich musste schmunzeln als ich vor einiger Zeit bei einem Anbieter einer Online-Auktion zwei Ausdrücke gesehen habe, von denen zumindest einer neu für mich war:

Ein Objekt wird mit Mega-rar, das andere mit Ultra-rar beschrieben.

Da Mega-rar aber doppelt so teuer war muss Mega-rar eigentlich auch "doppelt so selten" wie Ultra-rar sein, wenn ich mich nach meiner bevorzugten und einfachen Theorie richte: Die Menge macht den Preis - und es gibt ansonsten keine weiteren wesentlichen beeinflussenden Preisfaktoren.

Zu "Ultra" hab ich gefunden: ein zusammengesetztes Substantiv, das als verstärkender (extremer) Bedeutungszusatz genutzt wird.

Bei "Mega" wird es schon schwieriger, denn passen tut entweder: Vorsatz für Maßeinheiten mit dem Faktor eine Million (also z.B. Megawatt, oder Megabyte etc.  oder: griechische Vorsilbe mit der Bedeutung "groß".

In beiden Fällen bedeutet Mega eigentlich "sehr viel" und passt nicht recht zu selten, so dass von diesen beiden "gigantisch seltenen" Papieren das mit der Einstufung "Ultra-rar" zumindest besser beschrieben ist. Ob es wirklich seltener ist habe ich nicht recherchiert.



Jetzt aber zur Wirklichkeit zurück:

Mir persönlich gefällt das "R" System der FHW Auktionen für den spezialisierten Sammler und den Auktionsbereich derzeit mit am besten.

Wobei natürlich auch hier die Angaben nicht für die Ewigkeit sein können, insbesondere bei den seltenen Papieren R12 bis R10. Wenn bei R10 nur 3-4 Papiere neu auftauchen stimmt die Einstufung schon nicht mehr. Aber das ist auch nicht so wichtig. Papiere die es unterhalb einer Menge von 20 Stücken gibt sind eh schon "traumhaft selten" (noch ein neuer Ausdruck) und führen in praktisch jedem HWP-Sammelgebiet dazu, dass nicht alle Sammler es besitzen können, in Bereichen mit großem Interesse wie Automobilen, Brauereien, USA-Eisenbahnen etc. erst recht.

Wenn man mal vom reinen und oft sehr speziellen Sammlerinteresse absieht, so habe ich für mich im Shopverkauf folgende Definition zusammengefasst:

Wann ist ein Sammler- oder Liebhaberstück "selten" oder "gesucht" ?
Die Begriffe werden oft benutzt, aber die genaue Einstufung ist schwierig, denn tatsächliche verlässliche Stückzahlen (am Markt verfügbar, erhalten geblieben) sind nur in wenigen Fällen bekannt.

Dabei ist die Stückzahl selbst nur manchmal allein entscheidend. Wichtiger, gerade auch für die Marktpreise ist das Verhältnis Angebot zu Nachfrage (siehe z.B. Automobilaktien, Brauereien etc.) und die Beschaffbarkeit generell.

Eine "alte" APPLE Version vor 2003 bekommt man z.B. nur noch schwierig, manchmal lange zeit gar nicht, wenn es eilt erst recht nicht. Eine damals (1999-2005) neue DaimlerChrysler, wenn man denn überhaupt eine bekam, dauerte auf dem Bankweg bis zu einem halben Jahr und länger. Das gleiche Problem mit vielen anderen Aktien großer, bekannter Konzerne, vor allem aus den USA. Für den Geschenkbereich bzw. Shopverkauf natürlich unzumutbare Lieferzeiten.

Zusammenfassend könnte man vielleicht sagen: "selten" oder "gesucht" ist alles, was es tatsächlich nur in kleinen Mengen gibt, was Viele wollen aber nur Wenige haben, oder was bei der Beschaffung übermäßigen Aufwand und Umstände bereitet, sehr lange dauert, hohe Nebenkosten verursacht und besondere Kenntnisse der Beschaffungswege und des Handlings verlangt.

Den R-Schlüssel finden Sie > hier im Infobereich

 

www.sammleraktien-online.de
www.sammleraktien-online.eu

© Joachim Hahn, Drosselweg 6, 72108 Rottenburg, Germany
Nur zum persönlichen, privaten Gebrauch. Kopieren, Vervielfältigung, Weitergabe, Weiterverwendung , kommerzielle Verwendung und EDV-mässige Weiterverarbeitung dieser Publikation sind nicht gestattet, bzw. nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors. Ausdrucke nur zum privaten Gebrauch.
2015-2016  - Vers. 1.10