Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Leykam Mürztaler Papier und Zellstoff AG, Gratkorn - ST


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8713
Datum: Oktober 1987
Nennwert: 100 OES, Schilling - auf 1 Aktie
Branche: Papier, Zellstoff
dekorativer Optionsschein, 1-er

Firmensitz: Gratkorn, Steiermark, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberpapiere
Wertpapier Art: Optionsschein
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Coupons: ja, anhängend, vollständig, A-F
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Topinteressant für Regionalsammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
39.80 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Leykam Mürztaler Papier und Zellstoff AG
Leykam Mürztaler Papier und Zellstoff AG
8713   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Gründung erfolgte bereits im Jahr 1870. 1952 Umfirmierung in Leykam-Josefsthal AG für Papier- und Zellstoff-Industrie. Mit Abstand größtes Unternehmen der Papier- und Zellulose-Industrie in der Monarchiezeit. Hauptwerke der alten Gesellschaft waren in Gratwein bei Graz, Josefsthal bei Laibach und Zwischenwässern in Krain.
1974 entsteht dann die "Leykam Mürztaler Papier und Zellstoff AG" aus der Fusion der Leykam Josefsthal mit der Mürztaler Holzstoff und Papierfabriks AG Bruck. Lange Zeit war die Creditanstalt Bankverein der Mehrheitsaktionär. 1988 verkaufte die Creditanstalt ihren Anteil an die Koninklijke Nederlandse Papierfabrieken NV (KNP, Holland).
Sechs Jahre später erfolgte der Zusammenschluss von Leykam-Mürztaler mit den Papieraktivitäten des KPN Konzerns. Daraus entsteht die neue KNP LEYKAM mit Sitz in Gratkorn. KNP LEYKAM Gratkorn wurde dann 1998 von der südafrikanischen Sappi (gegründet 1936, Hauptsitz Johannesburg) übernommen.
Branchen- und regionalhistorisch hochinteressante und bedeutende Wertpapiere.
Diese Optionsscheine sind vergleichsweise wenig bekannt und werden nur noch ganz selten angeboten. Sie gehörten zur 6,5% DM-Optionsanleine 1987/94 und konnten in Aktien getauscht werden, sind aber ohne Wert ausgelaufen. Hochinteressant für Branchen- und Regionalsammler. Der Druck stammt von Giesecke & Devrient. Tolle optische Gestaltung, modernes farbkräftiges Druckbild. Vorzüglich erhalten und nicht entwertet. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.