Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Gutehoffnungshütte Aktienverein GHH, Oberhausen


Produktdetails     Artikel-Nr.: 2980
Datum: Februar 1970
Nennwert: 1000 DM
Branche: Bergbau, Eisen & Stahl, Maschinen
Stammaktie, Abheftlochung

Firmensitz: Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Abheftlochung
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Unterschrift "HANIEL" aus der Gründerfamilie als Aufsichtsrat.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
9.99 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Gutehoffnungshütte Aktienverein GHH
Detailinformationen
Gutehoffnungshütte Aktienverein GHH
2980   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die "Gutehoffnungshütte, Actien-Verein für Bergbau und Hüttenbetrieb" (GHH) wurde durch die Umwandlung der Gewerkschaft Jacobi, Haniel und Huyssen (JHH) 1873 erschaffen. Die GHH-Gesellschaft förderte auf mehreren Zechen Kohle und Erz, sie erzeugte Eisen und Stahl und baute Maschinen ebenso wie Brücken und Stahlbauten. Nach der Mehrheitsübernahme an MAN 1923 wurde der Sitz nach Nürnberg verlegt, in Oberhausen entstand eine Tochter. 1986 wurde die M.A.N auf GHH zur neuen MAN AG mit Sitz in München verschmolzen.
DM-Aktien der Gutehoffnungshütte gibt es als Stammaktien und Vorzugsaktien, in verschiedenen Nennwerten und mit Ausgabeort Nürnberg (1954 bis 1977) oder Oberhausen (1982), jeweils beim Artikel angegeben. Alle Emissionen wurden bei Giesecke & Devrient in München oder Berlin gedruckt. Das Druckbild und die Farben der einzelnen Aktiengattung bzw. Nennwerte blieb über die Jahre nahezu unverändert. Sofern Datumseinträge auf den Aktienbildern abweichen, es gilt das Datum, das oben im Text angegeben ist. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Hier zum Top-Sonderpreis.
Hinweis: Legen Sie ein farbiges Blatt Papier unter die Aktie, dann sind die Lochungen optisch kaum noch zu sehen.