Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Aktionsangebote von sammleraktien-online.de

Archivversion Infomail Oktober 2015

 

Liebe Sammlerfreunde, werte Kundinnen, Kunden und Interessenten,

es gibt wieder einige Neuerungen bei www.sammleraktien-online.de

Es betrifft insbesondere die Übersichtlichkeit und bessere Navigationsmöglichkeiten in Bereichen wo es zu viele Papiere gibt um alle in einen Topf zu werfen.

Deshalb gibt es in folgenden weiteren Kategorien jetzt eine bedienerfreundliche A-Z Unterteilung:

  Banken - Finanzen Deutschland
http://www.sammleraktien-online.de/html/de/banken-versicherungen/bank-finanzen-deutschland/
 

  Bau - Baustoffe Deutschland
http://www.sammleraktien-online.de/html/de/bau-immobilien/bau-baustoffe-deutschland/
 

  Deutschland - Blankopapiere - Archivmuster
http://www.sammleraktien-online.de/html/de/blankostuecke-specimen-ersatzaktien/deutschland-blanko/


  DM-Zeit - Unentwertete Aktien mit Couponbögen
http://www.sammleraktien-online.de/html/de/unentwertete-aktien/d-ab-1949-mit-coupons/


Die neue Facebook-Präsenz ist gut angelaufen. Es gibt fast täglich mehrere dutzend Besucher und ich bin dabei neue Interessenten aus den Bereichen Wirtschaft, Börse, Finanzmarkt, Trader, Aktienanleger etc. auch für den Bereich der "Historischen" zu gewinnen.
Hierfür bietet sich Facebook besonders an, da es mehrere aktive Gruppen aus diesem Bereich gibt und viele der Teilnehmer oft, manche täglich dort unterwegs sind.

Wenn mir das einigermaßen gelingt sollten wir in der nächsten Börsenhausse alle davon profitieren. Mehr Marktteilnehmer, mehr Sammler, mehr Interessenten bringen ein aktiveres und regeres Umfeld hervor und beleben unser hochinteressantes Sammelgebiet.

Zudem weiß jeder von uns, dass man am täglichen, heute oft hektischen Finanzmarkt bei seinen Anlageentscheidung sehr oft aus der Erfahrung und Sachkenntnis die man durch die Beschäftigung mit den Firmenhistorien erlangt hat sehr profitieren kann.

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook
 

Die Meldung der Woche kommt aber aus Wiesbaden:

Bei der Präsenzauktion vom 17.10.2015 der HWPH AG wurde eine Aktie der Graham-Newman Corporation vom März 1956 zu sage und schreibe 35.000 EUR (+ Nebenkosten = ca. 44.000 EUR) zugeschlagen. Die Aktie ist von Warren Buffett als Secretary unterschrieben. Er hatte bei Graham-Newman von 1954 bis 1956 gearbeitet. Benjamin Graham, Gründer und Mitinhaber der Firma war Buffett's Lehrmeister und wurde in Finanzkreisen bekannt als "Vater" der Fundamentalanalyse.

Nach der Lehman Brothers Aktie mit der Nummer 1 (ausgestellt 1994), die im November 2011 zu 24.000 EUR (+ Nebenkosten) zugeschlagen wurde, ein weiterer "Top-Hit" mit einem "neuen" Papier der Matthias Schmitt da gelungen ist.
Und man sieht, dass Liebhaberstücke bei Wertpapieren keine 150 oder 200 Jahre alt sein müssen um großes Interesse zu wecken, geschweige denn hohe Preis zu erzielen. Nur die Story und die finanz- bzw. wirtschaftshistorische Bedeutung muss interessant und groß genug sein.

 

 

Bickhardt bau - grosser Nennwert 10000 DM

 

  Die Bickhardt Bau Aktiengesellschaft ist seit Anfang der 1970-er Jahre im Bereich des Verkehrswegebaus tätig. 1971 wurde das Unternehmen von Diplom-Ingenieur Peter Bickhardt im hessischen Kirchheim gegründet. Mit einer Jahresbauleistung von über 400 Millionen Euro und über 1600 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Stand 2012) ist Bickhardt Bau inzwischen das größte mittelständische Bauunternehmen in Hessen.

Die Aktien der Gesellschaft findet man eher selten. Hier eine Ausgabe > mit dem hohen Nennwert 10.000 DM.

 

     

 

 

 

BHF Bank

 

  Von der BHF-Bank und deren Vorgängergesellschaften gibt es zahlreiche Emissionen unter verschiedenen Namen.
Da sind die:
Berliner Handelsgesellschaft, Berlin

Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank - BHF, Frankfurt und Berlin

Berliner Handels- und Frankfurter Bank - BHF-Bank, Frankfurt und Berlin

Es gibt gelaufene (nummerierte) und Blankopapiere. Insbesondere einige der älteren Jahrgänge bis Ende der 1970-er Jahre sind sehr interessant und eher selten.

 

     

 

 
 

 

Nach längerer Zeit wieder ein Stück im Angebot:

Im Kampf um die Krone der schönsten und interessantesten deutschen Schmuckanleihen mischt die Emission "Olympia" der Rhön-Rennsteig-Sparkasse aus Meiningen ganz vorne mit. Nicht nur der Mantel ist eine Augenweide, sondern auch der Couponbogen ist ein Hammer. Die 20 Coupons auf einem Doppelblatt sind ausgeklappt nicht weniger als Din a'3 groß. Das Problem ist, diese Papier liegt in festen Händen, man hat kaum eine Chance eines zu finden. Auch wenn Sie sich nicht für Schmuckanleihen interessieren, schauen Sie sich dieses Schmuckstück an.

 
     

 

 

 

Harlem River and Port Chester Railroad Company, Kingston

 

  Ein Topstück für Branchensammler und
          Eisenbahnliebhaber:

Die Harlem River and Port Chester Railroad (kurz HR&PC) wurde im April 1866 gegründet und als Nebenstrecke zwischen New York City und Port Chester, New York betrieben. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme erfolgte im Jahr 1873 als Teil der New York, New Haven and Hartford Railroad Company. Diese haftete auch für die hier angebotenen Bonds. Sie war als S-Bahn (Nahverkehrsbahn) in verschiedenen Funktionen bis ins Jahr 1971 in Betrieb.

Diese tollen Aktien wurden in den letzten Jahren praktisch nicht mehr angeboten.

 

     

 

 
 

Hutschenreuther - die bekannte Porzellanmanufaktur

 

  Ein Nennwert der > seltenen Hutschenreuther ist noch da.

Hutschenreuther heißt nun seit 1998 BHS tabletop AG und ist Weltmarktführer für Hotel- und Gastronomieporzellan. Das Unternehmen verkauft pro Jahr weltweit 40 Mio. Geschirre. Täglich essen 200 Mio. Menschen von BHS tabletop Porzellan.

Die Aktien des 1972-er Jahrgang gelten als ziemlich selten und fehlen noch in den meisten Sammlungen.

 
     

 

 
 

Schwartauer Honigwerke und Zuckerraffinerie

 

  Garantiert jeder von uns kennt die Produkte der Schwartauer Honigwerke und Zuckerraffinerie
aus Bad Schwartau
Gegründet 1912, zurückgehend auf die 1899 gegründete Chemische Fabrik Bad Schwartau, die 1907 in eine Zuckerraffinerie umgewandelt wurde. Bis 1927 lautet der Firmenname: Schwartauer Honigwerke und Zuckerraffinerie AG, danach mit der Lübecker Marzipan-und Backmassenfabrik und der Lübecker Pralinen- und Konfitürenfabrik vereinigt zur Schwartauer Werke AG.

Bis zum Auffinden im "Reichsbankschatz" waren diese branchenhistorisch bedeutenden Papiere nahezu unbekannt.

 
     

 

 
 

Württembergische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, Stuttgart

 

Von der Württembergische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft aus Stuttgart sind derzeit Aktien von 1928 bis 1990 bekannt, die letztgenannte ist aber leider nicht verfügbar.
Besonders interessant ist die völlig originale und nicht entwertete Version der 1928-er sowie die 1975-er DM Jahrgänge.

 
     

 

 
 

Lüneburger Kronenbrauerei AG, Lüneburg

 

Alt - schön und bestens erhalten

Die Lüneburger Kronenbrauerei wurde als Aktiengesellschaft im Jahr 1904 gegründet. Vom Brauereibesitzer Hermann Möllering wurde dabei die bestehende Kronen-Brauerei in Lüneburg eingebracht. Produktion: Untergärige und obergärige Biere, ferner alkoholfreie Getränke, sowie Eis, Trockentreber, Trockenhefe, Nebenprodukteverwertung im eigenen Betrieb und durch Verkauf.

Von diesen regionalhistorisch bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes erstmals Stücke in kleiner Stückzahl gefunden. Vorher waren die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Die hier bei uns angebotenen Papiere befinden sich in einem alters entsprechend vorzüglichen Zustand.

 
     

 

 
 

Alcatel Kabel Beteiligungs-AG, Hannover

 

Der ehemalige Telegraphendirektor der Fernsprechämter Hannover und Bremen, Louis Hackethal hatte eine bahnbrechende wetter- und säurebeständige Isolation für elektrische Leitungen entwickelt die er sich im Jahr 1900 patentieren ließ. Um aus dieser Erfindung ein gewinnbringendes Geschäft zu generieren wurde noch 1900 zunächst die Hackethal GmbH geründet. Bereits im Jahr 1907 wurde die GmbH in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Gedruckte Aktien der Alcatel Kabel Beteiligungs-AG aus Hannover gibt es nur wenige. Heute kann ich Ihnen 2 Nennwerte der seltenen Papiere vorstellen.

 
     

 

 
 

Daimler Benz AG, Stuttgart

 

Der Archivbestand der Wertpapierdruckerei Giesecke & Devrient brachte in den letzten Jahren völlig unverhofft noch das eine oder andere Papier der beliebten und gesuchten blauen 1000-er der Daimler-Benz AG ans Tageslicht und das in bester Erhaltung.
Ein Großteil der Papiere ist inzwischen aber schon unter Sammlern und Liebhabern verteilt, so dass davon auszugehen ist, dass auch bei mir im diesjährigen Weihnachts- und Wintergeschäft die letzten Papiere verkauft werden.
Und eine Nachbeschaffung ist bei diesen Stücken derzeit äußerst schwierig bis unmöglich.
Wer diese Aktie im Focus hat sollte sich vielleicht jetzt mit dem Thema befassen.

 
     

 

 
 

Aktiengesellschaft für Licht- und Kraftversorgung, München

 

    Die Aktiengesellschaft für Licht- und Kraftversorgung aus München wurde im Jahr 1913 gegründet. Man war hauptsächlich im Bau von elektrischen Licht- und Kraftanlagen sowie in der Stromerzeugung tätig. Nach zahlreichen Firmenzukäufen kam es Ende der 1970er zur Fusion mit der Thüringer Gas AG (1867 in Gotha als Thüringer Gasgesellschaft gegründet). Die Thüringer Gas AG fungierte dabei als aufnehmende Gesellschaft, gleichzeitig wurde der Sitz nach München verlegt.

Gedruckte Aktien der AG gibt es aus den Jahren 1951 bis 1974 in insgesamt 4 Emissionen. Alle sind aber nur in kleinsten Stückzahlen im Sammlermarkt verfügbar.

 
     

 

 
 

Morris and Essex Railroad Company, Newark - NJ

 

  Bombastische Zahlen:
100 Jahre Laufzeit und 200 Zinsscheine !

Die Zinsen wurden 72 Jahre lang, von 1901-1972 eingelöst, die restlichen 56 Coupons für die letzten 28 Jahre sind noch vorhanden.

Die Morris and Essex Railroad Company wurde am 29. Januar 1835 gegründet. Zweck war der Bau eine Eisenbahnverbindung von Newark in Essex County nach Morristown in Morris County, New Jersey. Der erste Abschnitt von Newark nach Orange wurde am 19. November 1836 in Betrieb genommen. Am 1. Januar 1838 eröffnete man die restliche Strecke bis Morristown.

 
     

 

 
 

Ulster and Delaware Railroad Company, Kingston - NY

 

Das war früher ein Riesenvermögen !

Diese alte Aktie der Ulster and Delaware Railroad Company aus Kingston im US-Bundesstaat New York ist auf sage und schreibe 5040 Aktien ausgestellt.
Allein beim Nennwert von 100$ entsprach das 504.000 US$ (über eine halbe Million) und das im Jahr 1889.

Man kann sich ausmalen welchen Wert dieses Papier heute hätte. Bei einem Aktienkurs der in der Regel (deutlich) über dem Nennwert lag war der tatsächliche Wert auch schon damals noch sehr viel höher und in heutige Kaufkraft würden es bis zu mehreren hundert Millionen sein.

 
     

 

 
 

Der Schnäppchenmarkt - jedes Wertpapier nur sensationelle 3,99 EUR !

 

Reduzierte Artikel mit Preisabschlägen von 15% bis 55%  gibt's hier:


Dazu immer aktuell und regelmäßig im Angebot - unsere Sonderpreisgruppen mit Superpreisen - jedes Stück

3,99    5,99    7,99    9,99