Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Aktionsangebote von sammleraktien-online.de

Archivversion Infomail Februar 2015

 

Liebe Sammlerfreunde, werte Kundinnen, Kunden und Interessenten,

eine neue Spekulationswelle im Bereich der historischen Wertpapiere ist im anrollen. Meine Meinung hierzu ist hinreichend bekannt. Einige Unverbesserliche die aus Gier immer wieder auf diese meist inhaltslosen Storys hereinfallen ermuntern die Abzocker auf der Gegenseite solche Geschichten mit scheinbar nachvollziehbaren Argumenten zu belegen.
Diesmal geht es um Kuba. Bonds, z.B. der Cuba Railroad Company und anderer Gesellschaften, wurden nicht vollständig bedient. Als Fidel Castro Kuba Ende der 1950-er Jahre gegen den Rest der Welt abgeschottet hat, wurden die Zahlungen eingestellt. In letzter Zeit gab es in Kuba wieder Anzeichen einer Annäherung an den Westen. Im Dezember 2014 spricht US-Präsident Barack Obama über die historische Annäherung an Kuba. Kubas Präsident Castro gibt parallel eine Erklärung ab.
Das erste Mal seit mehr als 50 Jahren wollen Amerika und Kuba über die Wiederaufnahme politischer Beziehungen beraten.
Dies alles nun soll die Chance eröffnen, dass ausstehende Zinszahlungen und Tilgungen "irgendwann" doch noch zurückbezahlt werden. Meine Meinung hierzu ist die Selbe wie bei allen anderen ähnlich im Sand verlaufenen Spekulationen. Selbst bei dem unwahrscheinlichen Szenario dass Kuba wollte, sie könnten gar keine Altschulden zurückbezahlen weil das Land mindestens so klamm ist wie Griechenland.
Lassen Sie sich also von niemand einreden dass es hier eine Chance auf großes Geld gäbe. Selbst wenn ein minimaler Hoffnungsschimmer bestünde würden die rechtlichen Auseinandersetzungen darüber 20 bis 30 Jahre in Anspruch nehmen. Und dann vielleicht zu einer Auszahlungs-Quote (1-10%) erfolgen die einem Firmenkonkurs gleich kommt. In dieser Zeit können Sie mit ihrem Geld viel besseres Anfangen.

 

 

Arbed S.A aus Luxemburg

 

ARBED ist die Abkürzung von Aciéries Réunies de Burbach-Eich-Dudelange und heißt auf deutsch: "Vereinigte Stahlhütten Burbach-Eich-Düdelingen". Arbed war ein bekannter luxemburgischer Stahlkonzern und das größte Industrieunternehmen des Landes.

Aktien von Arbed sind als nummerierte Stücke so gut wie unbekannt. Die wenigen im Markt verfügbaren Papiere sind Probedrucke aus dem Archiv der Druckerei Oldenbourg in München. Ich würde sie zum heutigen Zeitpunkt als selten bis sehr selten bezeichnen.

 

     

 

 

 

Flensburger Schiffsbau 1904 und 1959

 

Bereits 1872 wurde die Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft, kurz FSG als Aktiengesellschaft gegründet. An der Westseite des Flensburger Hafens wurde ein Gelände von 27 tsd. m² erworben und Helgen für bis zu 100 Meter große Schiffe errichtet.

Wenn Sie im Shop die beiden derzeit verfügbaren Papiere der FSG betrachten sehen Sie schon anhand der Wertpapiere den Fortgang der Zeit. Aus dem Jahr 1904 die alte großformatige Schuldverschreibung, aus dem Jahr 1959 die schon "moderne", inzwischen relativ seltene Aktie des Jahres 1959 über 100 DM.

 

     

 

 
 

BBC Brown Boveri & Cie

 

  Immer wieder von verschiedenster Seite gesucht sind die Aktien der Brown Boveri & Cie, kurz BBC genannt. Gegründet 1900 als deutsche Tochter des gleichnamigen, 1891 gegründeten schweizerischen Konzerns. Deutscher Firmensitz ist Mannheim.
Es gibt mehrere Jahrgänge und Nennwerte, einige davon sind neu im Shop, andere leider schon wieder ausverkauft.

Ebenso interessant für Branchen- und Regionalsammler die Papiere der Nachfolgergesellschaft > Asea Brown Boveri, kurz ABB genannt. Auch hier sind wechselnd die verschiedenen Nennwerte im Shop verfügbar.

 
     

 

 
 

Bay Area Ghosts, Inc., San Francisco

 

  Für Freunde amerikanischer Aktien der Zeitgeschichte: Die auch als San Francisco Ghosts bekannte Gesellschaft wurde unter dem Namen Bay Area Ghosts, Inc. 2001 in San Francisco gegründet. Sie war eine unabhängige Film,- Fernseh- und Medienproduktionsgesellschaft. In erster Linie wurden Phantasie-Geschichten produziert.

Aber nicht nur das Geschäftsfeld war ungewöhnlich, völlig aus dem Rahmen fällt auch die herrliche Gestaltung der Aktie. Jeder Aktienliebhaber sollte sich dieses Papier zumindest einmal ansehen.

 
     

 

 
 

Dortmunder Matten- und Läuferfabrik M. Dietrich AG, Bochum

 

Im Sammelgebiet der DM-Aktien gibt es immer wieder Papiere die ganz unscheinbar daherkommen und die dadurch oft völlig unterschätzt werden. Ein Beispiel hierfür ist die Dortmunder Matten- und Läuferfabrik M. Dietrich AG aus Bochum. Man denkt, die hat ja jeder - mitnichten. Suchen Sie mal auf die Schnelle ein Papier, es könnte lange dauern. Insbesondere die Vorzugsaktie kann man schon als ziemlich selten einstufen. Beide, Stamm- und Vorzugsaktie können Sie derzeit im Shop ansehen.

 
     

 

 
 

Wolford AG Bregenz

 

  Die schönste Aktie aus Österreich wird sie oft genannt. Die "Lady_Aktie" der Wolford AG aus Bregenz war lange Jahre nur mit dem kleinen Nennwert 100 Schilling als unentwertetes Papier bekannt. Nun stehen für Liebhaber auch eine sehr begrenzte Anzahl der größeren Nennwerte in entwerteter Form zur Verfügung.

 
     

 

 
 

Intercontor 500.000 DM

 

  In den Nennwerten 50 bis 5000 DM ist die Aktie des Nürnberger Spielwarenhändlers Intercontor AG den meisten Sammlern bekannt. Es gibt aber auch einen großen Nennwert über sage und schreibe eine halbe Million DM und das sogar gleich aus zwei Emissionen der Jahre 1992 und 1993. Nur kleinste Stückzahlen sind davon bekannt. 

 
     

 

 
 

Gebr. Lang Aktiengesellschaft

 

  Von der Gebr. Lang Aktiengesellschaft aus Ettringen ist bislang hauptsächlich nur der Jahrgang 1973 bei den Sammlern und Liebhabern bekannt.

Es gibt aber zahlreiche weitere Emissionen die kaum jemand kennt und die Sie sich > hier unbedingt ansehen sollten.

 
     

 

 
 

Schmuckanleihen

 

  Bei den Schmuckanleihen sind ein paar Papiere neu dazugekommen. So zum Beispiel die Vereinigte Coburger Sparkassen oder die derzeit wieder samt Couponbogen verfügbare Bischofsheimer Volksbank. Auch von der gesuchten Rhön-Rennsteig ist wieder ein Papier im Shop und noch weitere hochdekorative Stücke.

Schauen Sie sich einfach die einzelnen Papiere oder die
 > Gesamtübersicht an. Wer sich einmal in die Schmuckanleihen "verliebt" hat kommt so schnell nicht wieder davon los.

 
     

 

 
 

Salzwerk Heilbronn

 

  Eine Topaktie für DM-, Branchen- und Regionalsammler aus Baden-Württemberg ist die
 Salzwerk Heilbronn (8300 und 8301). Beide Nennwerte des Jahrgangs 1961 sind nur in minimaler Stückzahl bekannt.

 
     

 

 
 

Bergbahn Aktiengesellschaft St. Anton am Arlberg

 

  Ein absolutes Toppapier für alle Liebhaber österreichischer Aktien ist die Bergbahn Aktiengesellschaft St. Anton am Arlberg. Im legendären "Reichsbankschatz" wurden gerade einmal 38 Stücke dieses regional- und branchenhistorisch überaus bedeutenden Papiers aufgefunden.

 
     

 

 
 

Rarität - Excite@Home Aktie

 

  Wer die Anfänge der Internetzeit ab Mitte der 1990-er Jahre noch miterlebt hat kennt auch noch Excite@Home. Excite war ein Internetportal, insbesondere als Suchmaschine bekannt und damals einer der größten Konkurrenten von Yahoo. Vom Giganten Google wusste damals noch niemand etwas, es gab die Firma noch nicht. Solche Aktien sind schon heute ein Stück Geschichte des "Internetzeitalters" und branchenhistorisch absolut top.

 
     

 

 
 

Washington Mutual

 

 Weltbekannte TOPAKTIE - Nicht weniger geschichtsträchtig, nur ein paar Jahre später und im Zusammenhang mit der Finanz- und Immobilienkrise ist die Washington Mutual aus Seattle. Nach dem Platzen der US-Immobilienblase, die ab 2007 zu einer gigantischen weltweiten Finanzkrise führte, kam es am 25. September 2008 zum Kollaps der Bank und bei Kundeneinlagen von 188 Milliarden und Vermögenswerten von 307 Milliarden US-Dollar zur größten Bankenpleite in der Geschichte der USA.

 
     

 

 
 

Neu und aktuell im Shop

 

Wer immer aktuell informiert sein will geht in der Shopnavigation einfach auf den Abschnitt:
- "Neu und aktuell im Shop" 
Dort sind immer fast alle aktuellen Neueinstellungen der letzten Wochen zu sehen. Alle paar Wochen ein Besuch in dieser Rubrik und Sie verpassen (fast) nichts.

 
     

 

 
 

Der Schnäppchenmarkt - jedes Wertpapier nur sensationelle 3,99 EUR !

 

Reduzierte Artikel mit Preisabschlägen von 15% bis 55%  gibt's hier:


Dazu immer aktuell und regelmäßig im Angebot - unsere Sonderpreisgruppen mit Superpreisen - jedes Stück

3,99    5,99    7,99    9,99