Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


GB/AG Gesellschaft für Beteiligungen, Frankfurt


Produktdetails     Artikel-Nr.: 3630
Datum: August 1995
Nennwert: 100 DM - 20x5
Branche: Beteiligungen
unentwertet, Coupons

Firmensitz: Frankfurt, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 1-2, sehr gut, wie neu
Coupons: ja, extra Blatt, angeschnitten, 3-20 + ES
Druckerei: R. Oldenbourg, München
Besonderheit: Einzige bekannte Emission der Gesellschaft.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
39.80 21.95 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
GB/AG Gesellschaft für Beteiligungen
GB/AG Gesellschaft für Beteiligungen
3630   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Gründung erfolgte 1991, die AG Gründung unter Ausgabe dieser Aktien im Jahr 1995. Im Jahr 1998 wurden die Aktien in den Stuttgarter Freiverkehr eingeführt. Der anfängliche Geschäftschwerpunkt war der Ankauf, die Entwicklung und der Verkauf von Wohnimmobilien. Das Unternehmen legte Wert darauf, eine sozialverträgliche Mieterprivatisierung zu betreiben. Neben dem Verkauf von Immobilien bildete das Halten dieser im Eigenbestend eine Grundlage für einen stetigen Cash Flow. Die GB/AG hatte Tochterunternehmen in Deutschland, der Schweiz und den USA. Man hielt mehrere Beteiligungen an anderen Immobilienunternehmen. Zweigstellen wurden in Düsseldorf, Halle und Chemnitz unterhalten. Die Beteiligungen wurden im Zuge der Börsenhausse ab 1996 stark ausgebaut, in der Euphorie steigender Werte oft dann schon viel zu teuer angekauft.
Leider nützte die Schönheit der Aktie dem Geschäftsverlauf nicht nachhaltig. So lange die Börsenhausse Ende der 1990-er Jahre lief war alles bestens und die Beteiligungen der GB/AG erzielten ständige Wertzuwächse. Die finanziellen Probleme begannen aber bereits ab Sommer 2001 und waren im Frühjahr 2003 als die Börse Ihren vorläufigen Tiefsstand der laufenden Baisse erlebte nicht mehr zu überbrücken. Am Montag 27. Oktober 2003 stellte der Vorstand beim Amtsgericht Darmstadt einen Antrag auf Insolvenz. Unternehmensangaben zufolge wurde jedoch weiterhin mit den Hauptgläubigern über eine Sanierung des Unternehmens verhandelt, leider ohne Erfolg. Diese Aktien von 1995 sind die einzige Aktien-Emission der AG, topdekorativ, die aktuell an der Börse gehandelte Version bis 2007. Vorzüglich erhalten. Bildbeispel, Nummern weichen ab.